Vom Textwerken

Am Anfang war der Input.

Die Gedankenquelle sprudelt, Ideen kreisen im Strudel.
Stürzen hinunter, treiben hoch.
Es plätschert, rauscht, tost.

Das Papier ruft.
Zeit, die Textwerkstatt anzuwerfen.
Ab in die Schreibstube.

Buchstaben verbinden, Wörter formen, Sätze bilden, Zeichen setzen.Wortgebilde geradebiegen, Schachtelsätze stutzen, Absätze zurechtrücken, Texte modellieren, Seiten kreieren – und wieder verwerfen. Worthülsen herausfiltern, den Textfluss ummontieren, auf Sinnhaftigkeit abklopfen.

Ausschneiden, Einfügen, Löschen.
Wo gehobelt wird, da fallen Sätze…

Endlich – der letzte Schliff.
Und als Krönung obendrauf: die Headline

 

Web by mDesign.at // new media